2000

 
Zur neuen Spielzeit zeigte sich die l. Mannschaft mit einem ganz neuen Gesicht. Aus verschiedenen Anlässen verließen mehr als ein Dutzend Kicker die TSG. Der personelle Aderlass wurde durch die Verpflichtungen von Thomas Strohn,AndrèLohmann(beideSV Boele-Kabel), Sebastian Latos (RW Oberwengern), Andrè Velenius (TuS Wengern), Gabriel Schuster, Mitja Bruch (beide FC Herdecke-Ende) und Marco Gebert (TuS Esborn) kompensiert.
 

2001

 
Unsere 2. Mannschaft unter Trainer Udo Scheel führte ungeschlagen die Tabelle der Kreisliga C an und war bereits vor Beendigung der Saison vorzeitig in die Kreisliga B aufgestiegen.
 

2002

 
Der bisherige Trainer der 1. Mannschaft, Uwe Hölterhoff, stand aus familiären Gründen ab der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung. Im Spieljahr 2002/03 nahm Nachfolger Frank Henes das Ruder in die Hand. Auch Reserve-Coach Udo Scheel stand nicht länger zur Verfügung, für ihn rückte der ehemalige TSG Kicker Harald Beinsen nach. Der Vorstand blieb unverändert.
 

2003

 
Spielertrainer Frank Henes hatte durch den Einbau mehrerer junger Spieler den Umbruch innerhalb der Mannschaft sehr gut in den Griff bekommen.
 

2004

 
Die l. Mannschaft belegte in der Saison 2003/2004 den vierten Tabellenplatz. Unsere Reserve, die in der vergangenen Saison noch gegen den Abstieg spielte,rangierte am Ende auf dem beachtlichen fünften Tabellenplatz. Für die neue Saison wurde aufgrund großen Zulaufs eine dritte Mannschaftgemeldet. Der Vorstand setzte sich aus Wolf-Udo Ischebeck (1. Vorsitzender), Klaus Hofreuter (2. Vorsitzender), Jeannot Gully (1. Geschäftsführer), Reiner Bürger (2. Geschäftsführer),Theodor Frohne (1. Kassenwart), Jürgen Becker (2. Kassenwart), Wolfgang Fürstenberg (Sportwart) und Gerd Schneider (Jugendleiter) zusammen.
 

2005

 
Die 1.Mannschaft belegte zum Saisonende den zweiten Tabellenplatz hinter dem TuS Ennepetal. Unsere Reservemannschaft wurde Fünfter und die in ihre erste Saison gestartete 3. Mannschaft sechster.
 

2006

 
Es war geschafft! Die 1. Mannschaft unter Leitung von Trainer Frank Henes stieg in die Bezirksliga auf. Als Tabellenzweiter qualifizierte sich die Reservemannschaft für die Aufstiegsrunde in die Kreisliga A und durfte dank erfolgreicher Begegnungen in der neuen Spielzeit in der A-Liga auf Torejagd gehen. Die 3. Garnitur belegte mit Spielertrainer Lars Hedtfeld einen guten vierten Platz in der Kreisliga C.
 

2007

 
Unsere 1. Mannschaft erkämpfte sich im Premierenjahr in der Bezirksliga einen hervorragenden vierten Platz. Als Krönung der Saison konnte sich die Mannschaft als 2. Kreispokalsieger für die Landespokalrunde qualifizieren. Nachdem man die beiden Landesligisten SV Hohenlimburg 10 und Hasper SV auf die Plätze verwiesen hatte, musste sich die TSG erst im Finale dem Oberliga-Aufsteiger TSG Sprockhövel mit 1:3 geschlagengeben. Die 3. Mannschaft unter Leitung von Spielertrainer Lars Hedtfeld wurde Meister und stieg in die Kreisliga B auf. Trainer Frank Henes wechselte dann zum Landesligisten Hasper SV und auch Reserve-Coach Mark Peter stand nicht mehr zur Verfügung. Lutz Graebe (1. Mannschaft) und Gert Abramowski (2. Mannschaft) beerbten die scheidenden Übungsleiter. Nachdem beide Trainer im Oktober 2007 zurücktraten, wurde „Meistermacher“ Frank Henes ins Boot zurückgeholt. Für die 2. Mannschaft konnte mit Lui Petrou ebenfalls ein ambitionierter und erfolgreicher neuer Coach verpflichtet werden, unter dessen Leitung der Anschluss an die Nichtabstiegsränge der Kreisliga A hergestellt werden konnte.
 

2008

 
Die 1. Mannschaft kämpfte bis zum letzten Spieltag gegen den Abstieg aus der Bezirksliga. Dank eines 3:0 Erfolges bei der SpVg Hagen 11 konnte auf dem Loheplatz der Klassenerhalt gefeiert werden. Unsere 2. Mannschaft musste den Abstieg in die Kreisliga B antreten, die 3. Mannschaft schaffte mit Mühe den Klassenerhalt.
 

2009

 
Dem Vorstand gehörte 2009 Wolf-Udo Ischebeck (1. Vorsitzender), Klaus Hofreuter (2. Vorsitzender), Peter Henes (1. Geschäftsführer), Anke Meckler (2. Geschäftsführerin), Hartmut Weber (1. Kassenwart), Udo Christoph Liemk (2. Kassenwart), Wolfgang Fürstenberg (Sportwart) und Jugendleiterin Andrea Zecheran. Die l. Mannschaft belegte einen guten Mittelfeldplatz und die Reserve konnte sich knapp vor dem Abstieg retten. Die 3. Mannschaft hingegen musste mangels Spielern abgemeldet werden. Die „Alten Herren“ erkämpften die Kreismeisterschaft und nahmen im August an der Westfalenmeisterschaft in Kaiserau teil. Mit einem Sommerfest wurde vom 31. Juli bis zum 02.August der nach nur viereinhalb Monaten Bauzeit fertig gestellte Kunstrasenplatz am Bleichstein eingeweiht. Das Highlight war zweifelsohne das Einweihungsspiel gegen die 2. Mannschaft von Borussia Dortmund. Die zweite Mannschaft wurde mit einem neuen Konzept bedacht und in eine bis auf wenige Ausnahmen reine U23 umgewandelt. Die dritte Mannschaft konnte wieder gemeldet werden und ging in der Kreisliga C an den Start.